Gedenkstaette

bildergedenkstaette

 

Den Besucher erwartet eine Dauerausstellung mit Fotodokumenten zur Situation an der Grenze von 1961 bis 1989 in Berlin. Jürgen Litfin, dessen Bruder Günter als erster vom Militär der Diktatur getötet wurde, führt heute durch die Gedenkstätte.

 

Der ehemalige Grenzwachturm ist heute einer der wenigen authentischen Orte, die von dem einstigen Bollwerk Berliner Mauer noch übrig sind. Er ist somit auch ein wichtiger Bestandteil im Gedenkkonzept der Stadt Berlin. Heute ist der Turm ein Erinnerungsort zum Gedenken an die Opfer der Teilung Berlins. Die Gedenkstätte liegt direkt am Mauerweg, auf dem man die ehemalige Grenze zu Fuß oder mit dem Fahrrad sehr gut erkunden kann.